Die 8 besten Sommer Motorradhandschuhe (2021)

Revit Tracer

Welche Motorradhandschuhe sehen gut aus, schützen die Hände und bieten gleichzeitig gute Belüftung für warme Tage? Riderstyle präsentiert dir 7 stylische Motorradhandschuhe für heiße Sommertage.

Der Sommer naht und ich mache mir Gedanken darüber, welche Motorradhandschuhe ich an heißen Tagen gerne tragen würde. Denn egal wie hoch die Temperaturen an einem warmen Sommertag sind, auf Handschuhe sollte kein Motorradfahrer verzichten. Auch nicht bei der kurzen Fahrt zur Eisdiele.

Damit man sogar seine Motorradhandschuhe sogar gerne anzieht, sollten die Belüftung so gut wie möglich sein. Das erreicht man durch perforiertes Leder oder Textil. Eine dicke Membran würde bei der Belüftung nur stören. Wir wollen unbedingt den Wind an den Finger spüren.

Meine Empfehlungen in diesem Artikel richten im Grunde an alle Fahrer (Touring, Chopper, Scrambler, Moto Cross), außer an sportliche Racer Typen. Wirkliche Sporthandschuhe habe ich heute nicht aufgelistet.

Meine Sommerhandschuhe

Ich konnte mich nicht zwischen Lederhandschuhen und Textilhandschuhen entscheiden und habe mir deshalb beides gekauft. Aktuell trage ich ab ungefähr 18 Grad aufwärts entweder meine Revit Fly 2 (siehe Titelbild auf einer Ausfahrt im Alten Land) oder meine Dainese Djado. Revit hat mittlerweile schon die Fly 3 herausgebracht, dazu weiter unten mehr.

Auf allen längeren Ausfahrten und bei jeder Fahrt raus aus Hamburg trage ich die Revit Fly. Sie sind komplett aus perforiertem Ziegenleder und Rindsleder gefertigt und leiten genug Fahrtwind an die Hände.

Seltener, aber trotzdem gerne, trage ich die Dainese Djado Textilhandschuhe. Diese haben zwar nicht den allerbesten Schutz, aber die Optik und ein gutes Angebot haben mich zum Spontankauf verleitet. Was die Dainese aber definitiv sind, ist super belüftet. Außerdem brauchte ich etwas Abwechslung zu meinen immer-schwarzen Handschuhen.

Revit Fly 2
Revit Fly 2
Dainese Djado

Sommer Motorradhandschuhe Test

Bei meinen Empfehlungen habe ich auf folgende Eigenschaften geachtet. Welche Schutzfunktionen hat der Handschuhe (Protektoren an den Knöcheln, Fingern, Kahnbein)? Wie gut ist der Handschuh belüftet? Verzichtet der Handschuh auf eine Fütterung oder Membran? Wie ist die Verarbeitung? Wie gut gefällt mir das Design?

Bei den Sommerhandschuhen haben ich keinen Wert darauf gelegt, ob die Handschuhe wasserdicht (z.B. durch eine GoreTex Membran) sind oder einen Visierwischer haben. Nett finde ich hingegen, wenn die Handschuhe Touchscreen taugliche Finger haben. Was Sommerhandschuhe grundsätzlich haben, ist ein gutes Griffgefühl. Im Gegensatz zu Winterhandschuhen ist hier keine dicke Dämmung zwischen Griff und Fingern.

Wie immer bei Riderstyle bestehen meine Empfehlungen aus einer Mischung aus eigenen Erfahrungen und Tests, Erfahrungen und Tests von Motorradfahrern im Freundeskreis und den gesammelten Erfahrungen der Internetwelt.

Worauf man beim Handschuhkauf achten muss, erkläre ich in meiner Motorradhandschuh Kaufberatung.

Folgende Sommer Motorrad Handschuhe konnten mich überzeugen. Die jeweiligen Vor- und Nachteile habe ich zu jedem Handschuh geschrieben.

Revit Fly 3

Der Nachfolger meines aktuellen Sommerhandschuhs und einer meiner Favoriten: Revit Fly 3. Ich liebe die Passform an meinen Revit Fly 2 Handschuhen. Bei den Revit Fly 3 ist die Handfläche etwas weiter geworden. Das kommt meinen schmalen Händen leider nicht unbedingt entgegen. Eine weitere Veränderung ist die längere Stulpe, was der Sicherheit zugute kommt.

Revit hat nicht ohne Ende Belüftungslöcher in das Leder gestanzt, sondern auch massive Protektoren montiert. Die Handinnenfläche hat an den wichtigen Stellen verstärktes Leder und Schaumstoff zur Dämpfung.

Das Design ist so schlicht und universell, dass es meiner Meinung nach für so ziemlich jeden Motorradtypen geeignet ist. Die Finger sind Smartphone tauglich und der Preis mit ca. 85€ noch relativ okay. Nicht günstig, aber angemessen für einen vollwertigen Ziegen/Rindsleder Handschuhe von einem namenhaften Hersteller. Dass es auch deutlich teurer geht, zeige ich euch gleich mit dem Klim Badlands Aero Pro.

Revit Fly 3 Natur

Positiv

Negativ

John Doe Rush XTM

John Doe Rush XTM

John Doe mag ich vor allem für seine schöne Ironhead Motorradjeans, aber auch bei Handschuhen hat John Doe was nettes im Angebot. Die John Doe Rush XTM Lederhandschuhe haben ein schönes Retro Design und eine ausgezeichnete Belüftung. Mit dem seitlichen Reißverschluss und dem Druckknopf hebt sich das Design von anderen Handschuhen ab.

Was ihnen leider etwas fehlt, ist eine komplette Sicherheitsausstattung. Es gibt zwar etwas Polsterung an den Fingern, aber Protektoren am Handrücken oder ein Crashpad hätte ich nett gefunden. Immerhin sind die Stulpen schön lang und schützen dadurch das Handgelenk.

Preislich liegen die Rush XTM bei knapp über 60€. Schön günstig also.

Positiv

Negativ

Alpinestars Copper

Alpinestars Copper

Der günstigste Handschuh in diesem Vergleich und gleichzeitig mein Preis/Leistungs Sieger ist der Alpinestars Copper Handschuh. Gleich vorne weg: Wer auf maximale Sicherheitsausstattung wert legt, sollte zu anderen Handschuhen greifen.

Grundsätzlich ist eine gewisse Sicherheitsausstattung vorhanden. Protektoren an den Knöcheln und abriebfestes Wildleder an der Innenseite. Die Alpinestars Copper glänzen dafür in anderen Kategorien. Das Griffgefühl ist hervorragend. Der Handschuh ist extrem leicht, gut verarbeitet und trägt sich sehr bequem.

Durch die Textil-Außenhaut kriegen die Hände ordentlich Fahrtwind ab. Ideal für den Sommer. Preislich gibt es hier nix auszusetzen. Für unter 50€ kriegt man eine Menge Handschuh für Fahrten in der Stadt.

Positiv

Negativ

Held Desert II

Held Desert II

Held bietet mit dem Held Desert II einen super Sommerhandschuh mit optimaler Belüftung. Mit dem Materialmix aus Känguruleder (Handinnenfläche), Ziegenleder (Handrücken) und abriebfestem Textil und der guten Verarbeitung fühlt sich der Handschuh hochwertig an.

Zahlreiche Protektoren an den Knöcheln, Fingern, Handballen und an der Stulpe sorgen für einen hohen Schutz. Bei Regen werden die Hände zwar nass, aber durch das Visier kann man dank des Visierwischers weiterhin gut durchgucken.

Leider verzichtet Held hier auf Touchscreen taugliche Finger. Das muss heutzutage ja nicht unbedingt sein.

Held Desert II Innenseite

Positiv

Negativ

Biltwell Borrego

Biltwell Borrego

Allen Retro Fans ist Biltwell wahrscheinlich schon ein Begriff, z.B. mit dem Biltwell Gringo Helm. Mit dem Biltwell Borrego bieten sie aber auch einen perfekten Sommerhandschuh für alle Retro/Chopper/Cruiser/Scrambler Fahrer oder einfach alle, die einen hochwertigen, stilvollen Lederhandschuh für den Sommer suchen.

Dank der Perforierung an der Handrückseite und Innenseite bleiben die Hände auch an warmen Tagen relativ kühl. Protektoren gibt es nur am Handrücken. Ich hätte gerne noch etwas mehr Schutz an den Fingern und an der Handinnenseite gehabt. Dafür ist die Stulpe schön lang und der Verschluss besonders breit.

Neben dem von Biltwell bekannten gelb gibt es die Borrego auch in braun und weiß. Preislich kratzen wir hier an der 100€ Marke. Nicht gerade günstig, aber noch vertretbar.

Biltwell Borrego
Biltwell Borrego gelb

Positiv

Negativ

Klim Badlands Aero Pro S

Klim Badlands Aero Pro

Wer nicht weiß, wohin er oder sie mit dem ganzen Geld soll, kann einen Blick auf die Klim Badlands Aero Pro S werfen. Dieser Handschuh ist zwar doppelt und dreifach so teuer, wie andere Handschuhe in diesem Vergleich, dafür kriegt man hier auch ein Premium Handschuh der vieles mit macht.

Für den hohen Preis kriegt man einen Ziegenleder-Handschuh mit massiven Protektoren.

Sowohl das Leder als auch die Fingerprotektoren sind perforiert. Die Löcher sind dabei größer als bei vielen anderen Handschuhen für extra Luftstrom. Die Klim schaufeln ordentlich Luft an die Hände.

Ein Visierwischer ist vorhanden und die Innenseite hat zahlreiche Dämpfungskissen. Gut für holprige Fahrten. Mit persönlich ist der Handschuh zu teuer, aber dafür bekommt man auch Premium Qualität.

Klim Badlands Aero Pro
Klim Badlands Aero Pro
Klim Badlands Aero Pro

Positiv

Negativ

Held Hamada

Held Hamada

Als Gegenentwurf zu ihrem Touring-Sommerhandschuh Desert II hat Held den Held Hamada Handschuh im Programm. Dieser passt vom Style her gut zu Motocross, Supermoto und Enduro Motorrädern.

Der Held Hamada ist an der Außenseite extrem gut und an der Innenfläche aus robustem Ziegenleder. Die Außenhaut lässt ordentlich Fahrtwind durch und kühlt somit angenehm die Hände.

Mir gefällt die massive Sicherheitsausrüstung, was bei Sommerhandschuhen nicht immer selbstverständlich ist. Protektoren an den Knöcheln, Fingern, Daumen und Handballen bieten guten Schutz. Die kurzen Stulpen hingegen eher weniger.

Bei Regen weicht der Handschuhe zwar wie alle hier genannten Handschuhe durch, dafür kann man sein Visier mit dem Visierwischer abwischen.

Held Hamada
Held Hamada
Held Hamada

Positiv

Negativ

Revit Dirt 3

Revit Dirt 3

Revit hat so einige Sommerhandschuhe im Programm. Ich habe mir die Revit Dirt 3 rausgepickt.

Revit vereint mit den Dirt 3 Handschuhen eine Konstruktion aus Ziegenleder, einer sehr gute Kühlung durch viel Mesh-Material und trotzdem massiven Protektoren an den Knöcheln, Fingern und dem Handballen. So stabil konstruiert sind lange nicht alle Sommerhandschuhe.

Insgesamt kriegt man mit dem Revit Sand 3 für ca. 70€ einen hochwertigen, sicheren Sommerhandschuh in einem hübschen Design.

Positiv

Negativ

Ben
Ben
Auf Riderstyle stelle ich meine persönlichen Highlights aus der Welt der Motorrad Kleidung vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest