Die Top 5 Retro Motorrad Lederjacken

Mehr Vintage geht nicht
Retro Motorrad Lederjacken

Der Plan war simpel. 5 schöne Motorrad Retro Lederjacken finden und einen Artikel darüber schreiben. Stellt sich raus, dass das gar nicht so einfach ist. Nicht, weil es nicht 5 schöne Vintage Lederjacken gibt. Es gibt Dutzende. Wie soll man sich da entscheiden? Ich habe es versucht. Meine aktuellen Top 5 Vintage Lederjacken. Plus Bonus am Ende des Artikels.

Welche Hersteller von Retro Motorrad Lederjacken gibt es?

Vintage Motorrad Lederjacken hat fast jeder namhafte Hersteller im Programm. In diesem Vergleich habe ich mich auf folgende Hersteller beschränkt: Schott (natürlich), Revit, Helstons, Belstaff und Merlin.

Günstig sind diese alle nicht. Wenn man aber erstmal die Preise von Schott oder Belstaff kennt, kommen einem die Preise von Revit gleich deutlich bezahlbarer vor. Damit der Preisschock nicht zu hoch ist, starte ich den Vergleich mit den günstigeren Jacken. Und bei den Preisen sollte man bedenken, dass das ein Kauf für die Ewigkeit sein könnte.

Andere Retro Lederjacken Hersteller, die ich noch kurz erwähnen möchte, sind Dainese, Held, Holy Freedom, Roland Sands und Simmons BLT.

Ich selber besitze zurzeit keine Lederjacke. Meine letzte Lederjacke war die Revit Gibson. Die Gibson würde auch als Retro Lederjacke durchgehen. Davon habe ich nur 2 relativ alte Bilder (die Haare sind jetzt lang). Es gibt die Jacke noch zu kaufen.

Revit Gibson
Meine damalige Revit Gibson Lederjacke
Revit Gibson Lederjacke

Retro Motorrad Lederjacken Test

Ich habe in Second Hand Läden in Amsterdam, Hamburg und Berlin nach hübschen Vintage Lederjacken gestöbert. Da fand ich auch jede Menge schöne Jacken, aber nichts, was ich auf dem Motorrad tragen würde.

In diesem Vergleich war mir wichtig, dass die Lederjacken neben dem reißfesten Material noch weitere Eigenschaften erfüllen.

Lederjacken, die speziell für Motorradfahrer hergestellt sind, haben meist Protektoren an Schultern, Ellenbogen und Rücken. Außerdem sind die Nähte und Reißverschlüsse besonders reißfest.

(Fast) alle Lederjacken, die ich hier vorstelle, erfüllen die Anforderungen die Motorradfahren mit sich bringen. Nur die Schott Jacken verzichten leider auf Protektoren.

Revit Fargo

Revit Fargo

An Revit komme ich selten vorbei. Bislang haben sie noch in fast jeder Kleidungskategorie etwas gehabt, was mir gefällt. So auch in Sachen Retro Lederjacken. Starten wir den Vergleich direkt mit der günstigsten Jacke (nicht vom UVP, aber vom Straßenpreis her): Der Revit Fargo.

Für gerade mal 270€ (zumindest zu dieser Sekunde auf fc-moto.de) macht man hier gar nix falsch. Tolles, individuelles Retro-Design mit einer Mischung aus Ziegenleder, reißfestem Cordura-Denim und perforiertem Rindnappa. Durch die Perforation kriegt man bei der Fahrt etwas mehr Luft ab als bei vielen anderen Lederjacken.

Damit man an kühleren Tagen nicht friert, liefert Revit ein herausnehmbares Thermofutter mit.

Ellenbogen und Schulterprotektoren sind inklusive, den Rückenprotektor müsst ihr euch aber zusätzlich bestellen. Bis auf Helstons (die nächste Jacke), war der Rückenprotektor in diesem Vergleich leider nie inklusive.

Revit sticht mit dem Design aus der Masse der Lederjacken hervor. Ein definitiv eher individueller Look, der dennoch sehr klassisch aussieht.

 

Positiv

Negativ

Helstons Modelo

Helston Modelo

Helstons aus Frankreich bietet eine fast unendliche Auswahl an Retro Motorrad Lederjacken. Ich habe mir die Helstons Modelo heraus gepickt.

Aus Rindsleder und Baumwollfutter gefertigt, überzeugt mich die Modelo mit ihrem Design und Features. Das wahrscheinlich größte Alleinstellungsmerkmal in diesem Vergleich, ist die wasserdichte Membran unterhalb des Leders. Dadurch soll man einen Schauer halbwegs trocken überstehen. Für stundenlange Regenfahrten reicht das aber wahrscheinlich nicht.

Für kalte Tage liefert Helstons eine gefütterte Weste mit. Diese sieht so aus, als ob man sie auch ohne die Lederjacke relativ gut tragen kann.

Helstons hat eine lange Tradition in der Produktion von Lederbekleidung. Ich empfehle euch, mal einen Blick in deren Portfolio zu werfen. Da gibt es viel zu entdecken.

Dort gibt es zum Beispiel noch eine Textilversion der Modelo Jacke. Diese hat fast den gleichen Retro-Look, dürfte aber weitaus angenehmer zu tragen an heißen Tagen sein.

Positiv

Negativ

Merlin Stockton

Merlin ist ein Motorradbekleidung Hersteller aus England. Sie sind schon länger bekannt für ihre Retro Klamotten mit schönem Design bei erfreulich bezahlbaren Preisen. Mit der Merlin Stockton bieten sie seit diesem Jahr eine bezahlbaren (ca. 350€), zeitlos, schlicht gestaltete Jacke aus Anilinleder.

Für den (zumindest in diesem Vergleich) niedrigen Preis, kriegt man einiges geboten. Dank der Belüftungsschlitze kann man die Jacke auch im Sommer gut tragen. Für kältere Tage liefert Merlin ein Thermo-Futter mit.

Ellenbogen und Schulterprotektoren sind inklusive. Rückenprotektor kann nachgerüstet werden.

Positiv

Negativ

Belstaff Riser

Bei Belstaff kann man richtig Kohle lassen. Um es nicht endgültig zu übertreiben, habe ich mich in diesem Vergleich für die Belstaff Riser entschieden.

Mit einem Kaufpreis von über 700€ ist sie für viele außerhalb des Budgets, gehört aber dennoch zu den günstigeren Belstaff Lederjacke. Für sein Geld kriegt man aber eine hervorragend verarbeitete, zeitlose Lederjacke aus feinem Kalbsleder. Innen ist die Jacke mit einem Baumwoll/Viskose Stoff gefüttert.

In den meisten Lederjacken geht man im Hochsommer ein. So auch in der Belstaff Riser. Lüftungsschlitze oder Perforierung Fehlanzeige.

CE1 Level Protektoren in Ellenbogen und Schultern sind vorhanden und herausnehmbar. Eine Tasche für einen Rückenprotektor ist vorhanden, der Rückenprotektor selber nicht. Für um die 730€ wäre das ja wohl nicht zu viel verlangt gewesen.

Ich finde die Belstaff Riser sieht großartig aus und kann locker auch abseits vom Motorrad getragen werden.

Positiv

Negativ

Schott Perfecto 618 | Der Inbegriff von Cool

Schott Perfecto 618

Eigentlich haben Schott Jacken in diesem Vergleich nichts zu suchen, weil es sie nicht mit Protektoren gibt. Aber ich breche kurz meinen Vorsatz, weil sie einfach zu ikonisch ist. 

1928 brachte Schott auf Wunsch von Harley Davidson die erste Motorrad Lederjacke für 5,50$ auf den Markt. Als dann noch Marlon Brando Anfang der 50er in Der Wilde (The Wild One) die NYC Perfecto 613 trug (bis heute wird debattiert, ob es nicht doch eine Replika war), war Schott der Inbegriff von Cool geworden.

Und jetzt kannst du ein Stück dieser Coolness abhaben. Da es bei Schott viele Jacken gibt, die sich nur minimal unterscheiden (ein Kopf mehr oder weniger hier und da, etwas länger, etwas kürzer) und sich das schwer zu beschreiben lässt, verlinke ich ein sehr informatives Video. Wenn ihr euch für die einzelnen Varianten interessiert, guckt es euch an.

Schott Jacken sind in Deutschland nicht an jeder Ecke zu kriegen. Teilweise muss man importieren. Schöne Vintage Modelle findet man bei Ebay. Die gleichen Teile kann man aber immer noch neu kaufen.

Positiv

Negativ

Helstons KS70

Wie gut ist das Teil bitte. Außerhalb der Konkurrenz tritt in diesem Vergleich die Helstons KS70 Kombi an. Mehr Leder und Retro geht wohl nicht.

Bei meinem großen und schlanken Körperbau habe ich schon Probleme gut sitzende Handschuhe zu finden. Wie viel Zufall zusammenkommen muss, damit man perfekt in die KS70 Kombi passt, kann ich mir also denken.

Wenn du aber zufällig in diesen Ledertraum reinpasst, bist du beim nächsten Distinguished Gentleman’s Ride in Sachen Style ganz vorne dabei.

Außen ist die Kombi aus fast 100% glattem Rindsleder gefertigt. An den wichtigen Stellen (Schultern, Ellenbogen, Hüfte, Knie) ist das Leder doppelt verstärkt. Innen gibt es ein herausnehmbares Innenfutter. Ideal, um am Ende der Saison den Schweiß auswaschen zu können.

Die Protektoren an Schulter, Ellenbogen, Knie und Rücken sind herausnehmbar. 

Positiv

Negativ

Lobende Erwähnungen | Extrem teuer oder schwer zu kriegen

Während meiner Recherche war ich auch in vielen ausländischen Motorrad Online Shops unterwegs. Da stieß ich auf so manche richtig starke Vintage Lederjacke, die ich dann leider nicht in deutschen Online Shops fand.

Einige meiner Funde finde ich aber so gut, dass ich sie hier noch ganz kurz vorstellen möchte. Wer nicht vor Bestellungen im Ausland zurück schreckt, könnte hier Lederjacken abstauben, die man in Deutschland eher selten sieht.

DEUS EX MACHINA NAIL

DEUS EX Machina Nail

Triumph Harlow

TRIUMPH HARLOW

Eine weitere wunderschöne Jacke, die ich aufgrund des extrem hohen Preises nur kurz erwähne. Für die Liebhaber mit großem Geldbeutel gibt es die Meindl Jacken aus Känguru-Leder. Preislich liegen die Jacken zwischen 1000€ und 1200€. Protektoren sind immerhin inklusive.

Meindl North West 200 Känguruleder

Die Meindl Jacken gibt es (meiner Info nach) exklusiv bei den Männern und Frauen von 24helmets in Hamburg (oder online). Bei meinem letzten Besuch dort habe ich die Meindl Lederjacken entdeckt und kurz anprobiert. Schon hübsch. Aber da wirft Riderstyle noch nicht genug für ab 😀

Ben
Ben
Auf Riderstyle stelle ich meine persönlichen Highlights aus der Welt der Motorrad Kleidung vor.
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.