Helmschloss & Helmtasche | So sicherst du den Motorradhelm

Während der Fahrt sind Motorradhelme ja schön und gut, aber wohin damit bei Zwischenstopps? Wenn mitnehmen oder Topcase keine Option sind, können Helmschlösser und abschließbare Helmtaschen praktisch sein.

Helmschloss unter der Motorradsitzbank

Viele Motorräder haben bereits ein Helmschloss integriert. Hier kann man seinen Helm einhängen und verriegeln. Je nach Motorrad, kann dieses an unterschiedlichen Orten sitzen. Meistens sitzt das Helmschloss unter der Sitzbank.

Meine BMW F650GS Dakar hat kein integriertes Helmschloss, daher habe ich kein Beispiel-Bild parat. Aber guckt einfach mal bei eurem Motorrad unter die Sitzbank, ob ihr einen Haken oder ähnliches findet, in das ihr den Gurt eures Motorradhelms einhängen könnt. Gesichert wird der Helm dann, indem die Sitzbank wieder montiert wird.

Helmschloss am Motorradrahmen nachrüsten

Wer weder unter seiner Sitzbank noch am Rahmen eine Helmhalterung hat, kann diese nachrüsten. Bei der Wahl der Montagepunktes ist man hierbei flexibel. So kann man das Helmschloss entweder an einer beliebigen Stelle des Motorradrahmens oder am Lenker befestigen.

Die Auswahl ist in diesem Bereich nicht riesig und die Qualität eher mäßig, soweit ich das beurteilen kann. Als Beispiel habe ich mir das Hartmann Helmschloss von Louis rausgepickt.

Louis Helmschloss für Motorradrahmen

Louis hat ein knapp 20€ teures Helmschloss im Programm, bei dem die Bewertungen eher gemischt sind. Manche Käufer sind zufrieden mit der Funktionalität, aber viele bemängeln die Qualität des Schließzylinders.

Bei louis.de kaufen

Hartmann Helmschloss Louis
Hartmann Helmschloss Montiert
Hartmann Helmschloss montiert

Eine deutlich hochwertigere Variante zum Nachrüsten konnte ich nicht finden. Falls ihr eine kennt, schreibt sie gerne in die Kommentare.

Motorradhelm mit Helmschloss sichern

Neben Rahmenschlössern gibt es auch Helmschlösser, die flexibler eingesetzt werden können. Diese bestehen meistens aus einem mit Gummi ummantelten Drahtseil, welches den durch den Helm und eine beliebige Stelle des Motorrad gezogen wird.

Geöffnet werden solche Schlösser meist durch ein Zahlenschloss. Wenn ich mir die dünnen Spiralkabel so angucke, werden die Schlösser aber wahrscheinlich mit einem Bolzenschneider ähnlich schnell geöffnet.

Ein Vorteil von Helmschlössern mit Spiralkabeln ist das geringe Packmaß. Hochwertigere Schlösser, auf die ich weiter unten eingehe, sind deutlich sperriger und schwerer.

SW-Motech Quick-Lock Helmschloss

Ziemlich gute Bewertungen hat das Quick-Lock Schloss von SW-Motech. Es besteht aus einem 50 cm langen Spiralkabel und Zahlenschloss. Mit 20€ relativ günstig, in der Jackentasche verstaubar und ideal um den Helm schnell am Motorrad zu befestigen.

Bei louis.de kaufen

Bei amazon.de kaufen

SW-Motech Quick Lock Helmschloss

Abus Combiflex 2502/85 Helmschloss

Das Abus Combiflex ist ein Helmschloss mit Stahlkabel und Zahlenschloss. Es lässt sich ebenfalls leicht in der Jackentasche verstauen und sichert den Helm am Motorrad. Mit 85 cm Länge ist es etwas länger als das SW-Motech Quick Lock. Im Gegensatz zum SW-Motech Schloss ist das Stahlkabel bei Asus nicht mit Gummi ummantelt. Da muss man also vorsichtig sein, um seinen Helm und Motorradrahmen nicht zu zerkratzen.

Sicherheitswunder kann man von so einem dünnen Stahlkabel nicht erwarten. Für kurze Stopps ist es aber eine praktische Lösung.

Bei amazon.de kaufen

Abus Combiflex Helmschloss
Abus Helmschloss

Motorradhelm mit Fahrradschloss sichern

Wer, wie ich, unzufrieden mit der Qualität von speziellen Helmschlössern ist, kann zu deutlich hochwertigeren Fahrradschlössern greifen. Achte hierbei darauf, dass das Schloss mit Gummi oder Stoff ummantelt ist, um den Helm und den Motorradrahmen nicht zu zerkratzen. Außerdem muss das Schloss lang und flexibel genug sein, um durch den Helm und den Befestigungspunkt am Motorrad zu passen.

Während der Fahrt kann es nerven, solch ein Schloss mit sich rumschleppen zu müssen. Spezielle Helmschlösser sind meist deutlich kompakter als Fahrradschlösser. Dennoch ist der Sicherheitsgewinn von Fahrradschlössern gegenüber den dünnen Stahlkabeln so enorm, dass man die massivere Variante bevorzugen sollte.

Abschließbare Helmtasche für Motorradhelme

Wer seinen Motorradhelm nicht nur am Motorrad befestigen, sondern auch vor fremden Blicken, Kratzern oder Regen schützen will, braucht eine Helmtasche. Wichtig ist hierbei, dass die Taschen robust und witterungsbeständig sind. Die Auswahl war hier nicht riesig, aber ich habe zwei sehr empfehlenswerte Helmtaschen gefunden.

Tucano Urbano Nano Helmet Bag

Mein Preis-Leistungs-Sieger ist der Nano Helmet Bag von Tucano Urbano aus Italien. Für 25€ kriegt man hier eine wasserdichte Helmtasche, mit Öffnungen für ein Fahrrad- oder Motorradschloss. Dadurch bleibt der Helm trocken und ist gleichzeitig sicher am Motorrad befestigt. Wenn gerade kein Helm in der Tasche steckt, kann man die Tasche kompakt zusammenfalten.

Beim Hersteller kaufen

Tucano Urbano Nano Helmtasche

Deemeed Helmtasche mit Stahlseil

Wenn Geld keine Rolle spielt, ist die Deemeed Helmtasche die beste Lösung. Die wasserdichte Tasche ist mit 18 Meter Stahlseil (bei der 2-Helm-Variante) verstärkt, um Diebe abzuhalten. Je nach Variante passen ein (139€) oder zwei Integralhelme (199€) in die Tasche.

Per Bügelschloss kann man die Tasche am Lenker oder Rahmen befestigen. Optional bietet der polnische Hersteller Deemeed ein noch massiveres Bügelschloss mit eingebauter Alarmfunktion für 20€ Aufpreis. Wenn man die Tasche gerade nicht braucht, lässt sie sich klein verstauen. Eine sicherere Helmtasche habe ich nicht gefunden.

Beim Hersteller kaufen

Deemeed Helmtasche
Deemeed Helmtasche 2